Patronatstag wie­der anders

Bei strah­len­dem Sonnenschein unter frei­em Himmel fei­er­ten die Neusser Scheibenschützen auf der Neusser Rennbahn ihren jähr­li­chen Patronatstag zum zwei­ten Mal schon unter den erschwe­ren­den Corona-Bedingungen. Bereits am Einlass wur­den die Teilnehmer auf die mitt­ler­wei­le bekann­ten drei “G” geprüft: geimpft — gene­sen — getestet*.

Unter der Leitung von Präses Monsignore Robert Kleine wur­de vor Beginn des Feldgottesdienstes eine von sei­ner Ex-Majestät Bruno Weyand gestif­te­te Kasel geseg­net — vor­der­sei­tig bestickt mit einer Muschel als Symbol für den Hl. Jakobus, rück­sei­tig mit dem Wappen der Neusser Scheibenschützen, sowie dem Zeichen des  Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften.

Nach dem fei­er­li­chen Feldgottesdienst konn­ten nun auch unse­re letzt- und dies­jäh­ri­gen Jubilare geehrt wer­den. 
Ganz beson­ders wur­den unse­re höchs­ten Repräsentanten der Gesellschaft sowie des Neusser Bürger Schützenvereins begrüßt: Unser Jakobuskönig 2019/2020/2021 Edelbert Jansen mit sei­ner Königin Susanne, sowie unser seit 2019 amtie­ren­der Schützenkönig der Stadt Neuss, S.M. Kurt I. Koenemann mit sei­ner Gattin Beate.

Der Tag wur­de von den schüt­zen­fest­li­chen Klängen des Musikvereins Holzheim stim­mungs­voll begleitet.

* wenig ver­wun­der­lich, aber sehr erfreu­lich: Die Impfquote lag bei 94,5%. (Anmerkung der Redaktion)

 

 

Verbindliche Bestellung:

Bitte senden Sie mir das Buch zum 600-jährigen Bestehen der Scheibenschützen "Von jetzt an bis in fernste Tage" zum Selbstkostenpreis von 30,- Euro mit beiliegender Rechnung an folgende Adresse:

Ihre Versandadresse:

Rechtliche Hinweise

13 + 8 =

NACHRUF

Am 14. Mai 2020 starb unser Schützenbruder

Wilhelm Utrup

im Alter von 86 Jahren.

Seit 1994 gehörte er unserer Gesellschaft an.

In schützenbrüderlicher Verbundenheit bewahren wir Ihm ein ehrendes Andenken. Unser aufrichtiges Mitgefühl gehört seinen Angehörigen.