Die Gesellschaft

der Neusser Scheibenschützen 

Mit “Gesellschaft” bezeichnen wir unsere Bruderschaft und eine der ältesten rheinischen und deutschen Schützengesellschaften.

Knapp 300 – überwiegend aus Neuss stammende – Schützenbrüder sind stolz, Mitglied der Neusser Scheibenschützen zu sein. Jedes Mitglied benötigt zur Aufnahme 2 Paten, die mindestens schon 3 Jahre Mitglied der Gesellschaft sein müssen. Die Ballotage, d. h. die Abstimmung über die Aufnahme eines Mitgliedes, erfolgt in geheimer Wahl durch die Mitglieder der Gesellschaft.

Die Struktur unserer Mitglieder weist sowohl vom Alter als auch vom Beruf her ein breites Spektrum auf. Mitglied der Gesellschaft kann jeder mit Vollendung des 18. Lebensjahres werden, soweit er einer christlichen Konfession angehört. Das Alterspektrum bewegt sich zwischen 18 Jahre bis über 90 Jahre.  Mitglieder, die bereits über 50 Jahre Mitglied unserer Gesellschaft sind, sind keine Seltenheit. Ein Drittel unserer Mitglieder ist ca. 18 bis 45 Jahre alt – ein weiteres Drittel zwischen 45 und 65 Jahren – das restliche Drittel ist älter als 65 Jahre. Es kommt nicht selten vor, dass Familien mit mehreren Familienmitgliedern aus verschiedenen Generationen Mitglied unserer Gesellschaft sind.

Während in den Ursprüngen unsere Mitglieder überwiegend selbständige Handwerker waren, sind heute sämtliche Berufszweige – Nichtselbständige, Selbständige, Beamte, Rentner und Pensionäre – vertreten.

Wir freuen uns auch darüber, dass eine Reihe besonders begeisterter Freunde des Schützenwesens Mitglied unserer Gesellschaft sind, obwohl sie beim Neusser Schützenfest als aktive Schützen bei anderen Korps mitmarschieren. Jedem dieser Schützen steht jederzeit der Weg frei, beim Schützenfest mit den Neusser Scheibenschützen, d. h. im Zug der Neusser Scheibenschützen-Gesellschaft, zu marschieren. Eine rechtzeitige Anmeldung vor Beginn des Schützenfestes ist hierzu die einzige Bedingung. Von dieser Option machen immer wieder Mitglieder unserer Gesellschaft Gebrauch, die – aus welchen Gründen auch immer – in den Zügen der anderen Neusser Korps nicht mehr teilnehmen können oder wollen.

Zu den 5 Bruderschießen im Jahr – ergänzt um das zu Beginn des Jahres stattfindende Brezel- und Schinkenschießen – erhalten alle Mitglieder eine persönliche Einladung. Das herausragende gesellschaftliche Ereignis ist dabei das als Zinnschießen genannte Bruderschießen zu Jakobus. Alljährlich ermitteln unsere Schützenbrüder an unserem Patronatstag  den Jakobuskönig, der die Gesellschaft für ein Jahr würdig in Neuss vertritt. Jedes Mitglied unserer Gesellschaft kann nur einmal Jakobuskönig werden.

Der Jakobusball sowie einige über das Jahr verteilte Veranstaltungen der Gesellschaft und auch regelmäßige Treffen und Schießübungen an unserem Schießstand sind gute Gelegenheiten, neue Kontakte zu den Schützenbrüdern zu finden und bestehende alte Kontakte zu pflegen und zu vertiefen.

Weitere umfangreiche Informationen und Details zu und über unsere Schützengesellschaft sind auf unseren weiteren Internetseiten zu finden.

Neuigkeiten
aus der Gesellschaft


Der Vorstand

der Neusser Scheibenschützen-Gesellschaft

Monsignore
Robert Kleine

Präses

Dr. Hermann-Josef Kallen

Ehren-Oberschützenmeister

Robert Schlune

Oberschützenmeister

Baptist
Müller-Loevenich

Stellvertretender
Oberschützenmeister

Volker Maaßen

Schützenmeister für
die Geschäftsführung

Jürgen Baumeister

Schützenmeister für
die Kassenverwaltung

Edelbert Jansen

Schützenmeister für
das Schießwesen

Oliver Kohlemann

Schützenmeister für
die Standanlagen

Stephan Stock

Schützenmeister für
allgemeine Aufgaben

Dr. Hans-Peter Zils

Schützenmeister für
allgemeine Aufgaben

Wissen am Rande


Schützenmeister und Ehrenoberschützenmeister erhalten diese Abzeichen von der Gesellschaft leihweise zur Verfügung gestellt.

Die Fahnengruppe

der Neusser Scheibenschützen-Gesellschaft

Die Mitglieder der Fahnengruppe 2019:
Max Fischer†, Werner Holys, Dr. Eckhard Verbeek

Drei Schützenbrüder tragen die Fahne nicht nur am Jakobustag und an den Schützenfesttagen den Neusser Scheibenschützen voran. Auch auf anderen Festlichkeiten repräsentiert die Fahnengruppe auf diese Weise die Gesellschaft und den Zug der Scheibenschützen.

Beim Begräbnis eines Schützenbruders gibt unsere Fahnengruppe dem Verstorbenen ein ehrendes letztes Geleit.

Die Mitglieder der Fahnengruppe 2022:
Michael-Franz Breuer, Carsten Roether, Dr. Eckhard Verbeek

Auf der einen Seite der kleinen quadratischen Fahne, die den Neusser Scheibenschützen vorangetragen wird, steht auf grünem Hintergrund, der hell umrandet ist: „Neusser Scheibenschützen Gesellschaft”.

Auf der anderen Seite befindet sich eine schwarze Schießscheibe auf hellem Hintergrund, der grün umrandet ist. Die französische Aufschrift „Souvenir memorable de l‘an 1475“ erinnert an das Jahr 1475, in dem die Stadt Neuss sich erfolgreich der fast einjährigen Belagerung durch Karl den Kühnen von Burgund wiedersetzt hat. Damals war die Sankt Sebastianus – Bruderschaft der Neusser Scheibenschützen bereits 60 Jahre alt, so dass man davon ausgehen darf, dass sich auch die Schützenbrüder mit ihren Waffen an der Verteidigung der Stadt Neuss beteiligten.

Die Scheibenschützen schmücken ihren Scheibenstand und ihre Häuser mit einer grün-weißen Fahne. Auf dem weißen Feld befindet sich das Wappen der Neusser Scheibenschützen. Es ist geviertelt. Zwei Felder zeigen eine Schießscheibe auf grünem Hintergrund. Zwei weitere Felder ziert das Neusser Stadtwappen.

Diese Seite teilen:

Limitierte Sonderausgabe zum 600-jährigen Bestehen der Neusser Scheibenschützen-Gesellschaft von 1415 e.V.
Fraedrich-Nowag, Stefanie; [Hrsg.]: Neusser Scheibenschützen-Gesellschaft von 1415 e. V.

»Von jetzt an bis in fernste Tage«
600 Jahre Neusser Scheibenschützen

Die Geschichte der Neusser Scheibenschützen vom Mittelalter bis zur Gegenwart.
415 Seiten mit vielen Abbildungen, Hardcover.

Sie können dieses Buch zum Selbstkostenpreis von 30,- EURO zzgl. Porto und Verpackung, gegen Rechnung, erwerben.

Verbindliche Bestellung:

Bitte senden Sie mir das Buch zum 600-jährigen Bestehen der Scheibenschützen "Von jetzt an bis in fernste Tage" zum Selbstkostenpreis von 30,- Euro mit beiliegender Rechnung an folgende Adresse:

Ihre Versandadresse:

Rechtliche Hinweise

13 + 13 =

Verbindliche Bestellung:

Bitte senden Sie mir das Buch zum 600-jährigen Bestehen der Scheibenschützen "Von jetzt an bis in fernste Tage" zum Selbstkostenpreis von 30,- Euro mit beiliegender Rechnung an folgende Adresse:

Ihre Versandadresse:

Rechtliche Hinweise

3 + 12 =