O‘zapft is auf der Scheiben-Wiesn

von | 17. November 2021 | Gesellschaft

Was immer auch die Neusser-Scheibenschützen-Gesellschaft unternimmt, ist verbunden mit Tradition. Scheibenschützen gibt es nicht ohne Geschichte – und Geschichte nicht ohne Scheibenschützen. So ist es auch am 23. Oktober auf dem Scheibenstand. Als das Oktoberfest 1610 in München aus der Taufe gehoben wird, ist die altehrwürdige Gesellschaft bereits 395 Jahre alt. Da ist es nur konsequent, wie ursprünglich gedacht, im Oktober zu feiern, und nicht wie heute hauptsächlich im September. Schützen in der Quirinusstadt sind nun mal wetterfest.

Als sich gegen 19:00 Uhr die Türen für etwa 120 2G-Konforme öffnen, strömen bereits viele gut gelaunte Gäste in zünftiger bayerischer Tracht auf d‘Wiesn am Scheibendamm. Zum offiziellen Beginn begrüßt Oberschützenmeister Robert Schlune die Teilnehmer*innen darunter auch viele Ehrengäste.

Dann geht es auch schon los. Der Musikverein Holzheim stimmt original bayerische Klänge an und für viele Schützenbrüder und ihre Damen gibt es auf der Tanzfläche kein Halten mehr.

Unser Gastronom Werner Galka hat es sich nicht nehmen lassen, zum Dank für die Treue auch in schwierigen Corona-Zeiten, zum Buffet zu laden. Was für eine hervorragende Grundlage für das untergärige Festbier voll Oktobersonne.

Nach langer Durststrecke war die Gemeinschaft so richtig in Feierlaune. Auf geht’s Madln und Buam! Wenn auch nicht 7,3 Millionen Maß so hat das eine oder andere Bierchen mit genügend Stammwürze erkennbar für viel Inspiration gesorgt. Vereinzelt waren Schützenbrüder derart in einem Flow, das sogar die Tracht gewechselt wurde.

So geht Theresienwiese auch in Neuss! Nach diesem gelungenen Abend freut sich die Gesellschaft schon auf das nächste Oktoberfest wenn es wieder heißt „O‘zapft is!“

Diesen Beitrag teilen:

Verbindliche Bestellung:

Bitte senden Sie mir das Buch zum 600-jährigen Bestehen der Scheibenschützen "Von jetzt an bis in fernste Tage" zum Selbstkostenpreis von 30,- Euro mit beiliegender Rechnung an folgende Adresse:

Ihre Versandadresse:

Rechtliche Hinweise

1 + 13 =

Verbindliche Bestellung:

Bitte senden Sie mir das Buch zum 600-jährigen Bestehen der Scheibenschützen "Von jetzt an bis in fernste Tage" zum Selbstkostenpreis von 30,- Euro mit beiliegender Rechnung an folgende Adresse:

Ihre Versandadresse:

Rechtliche Hinweise

10 + 4 =